Berlin Fashion week: Ethical fashion show and Green showroom

„Dieser Beitrag kann Werbung enthalten. Was das bedeutet, erfahrt Ihr hier“. 

Letzte Woche fand während der Berliner Fashion Week die Ethical Fashion Show und die Green Showroom Messe statt. Diese beiden Fachmessen für ökologisch und sozial fair produzierte Mode sind in Europa bislang einzigartig. Die Zahl der teilnehmenden Labels liegt inzwischen bei 179.

Der Ort:

Der denkmalgeschützte Postbahnhof im Ostbahnhof. Ein geschichtsträchtiger Ort, riesige ehemalige Postverladehallen, und das mitten im szenigen Berlin zwischen Kreuzberg und Friedrichshain.

Der Style:

Das Wetter stand für Berlin: grau und sehr kalt, Reste von Schnee und Eis liegen am Wegesrand. Hier in Berlin bedingt das Wetter den Style: es ist kalt – also zieht man sich warm an. Stiefel statt High Heels, das Accessoire der Stunde ist ein Schal. Die Stimmung ist entspannt und pragmatisch, das Publikum international, die Ausstellung absolut spannend.

Hier zeige ich Euch meine Lieblingstrends für die nächste Herbst- und Wintersaison:

Sommerliche Akzente für winterliche Styles

Trotz Nebelgrau innen ein Hauch von Sommer. Sommerliche Prints und frische Farben überall. Meine Lieblingsentdeckungen:

 

 

Ein Sweater von Dedicated Brand mit einem tollen print aus der Vogelwelt. Angenehm kuschelig, angenehm entspannt.

 

 

 

 

Perfekt und klassisch im Job, am Abend oder casual mit Jeans und T-Shirt: die blaue Stiefelette von Alina Schürfeld. Handgenäht nach dem Prinzip Herrenschuh, in Italien gegerbt und mit Lack versehen, perfektes Handwerk mit unwiderstehlichen Charme.

 

 

 

Für ein sommerliches Flair in den Postverladehallen hat auch das Accessoirelabel Umiwi gesorgt. Wunderschön handgefertigter Schmuck aus Thailand und Mexico in einer fröhlichen Farbpalette. Meine Lieblingsstücke:

 

 

 

 

 

 

 

Ebenfalls einen Hauch von Sommer versprühen die Handtaschen von saffair aus Amsterdam. Wundervolle handgemachte Taschen, jede mit ihrer eigenen Geschichte. Damit diese Geschichten auch erzählt werden, enthält jede Tasche eine kleine Karte dazu. Tipp: für diese Taschen muss man nicht bis zum nächsten Herbst warten!

 

 

 

In frischen Farben präsentieren sich auch die zeitlosen Lederklassiker von Kathi Halama Design. Der gelbe Reisetrolley mit passender Tasche und Handyhülle machte mir Lust auf sofortiges Verreisen.

 

 

Puristische Klassiker, neu interpretiert

Hier ist mir vor allem das Label Lanius aufgefallen. Eine Jogpant im strengen black&white, kombiniert mit einem puristischen Walkmantel, ein Jumpsuit mit klaren Linien ganz in Schwarz, ein Seidenkleid mit Kranichprint, ein klassischer Kurzmantel in knalligem Rot, am liebsten hätte ich alles gleich angezogen. Ich freue mich auf den nächsten Herbst!

Toll finde ich auch die Kooperation von Lanius mit Kunert. Gemeinsam haben sie erstmals zur Winter-Kollektion 2017/2018 nachhaltige Mantel- & Strumpfkollektion lanciert. Sechs auf die Mäntel abgestimmte Farben ergänzen Stümpfe aus der Kunert Blue Serie, die aus einer regenerierten und regenerativen Faser hergestellt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ebenso freue ich mich auf das hellgraue Kleid des Schweizer Labels SomySo. Das handgefertigte Kleid verbindet klare Linien mit urbanem Schick und einem unbedingten Wohlfühlfaktor. Klasse.

 

 

 

 

 

Nicht nur für den nächsten Winter, sondern das ganze Jahr über ein must-have: die Sonnenbrille. Dank des Labels Antonio Verde gibt es die jetzt auch fair. Teilweise aus Holz, teilweise sogar unkaputtbar. In viele Modelle kann man optische Gläser einsetzen.

 

 

 

 

Der Besuch der beiden Fachmessen hat mir wieder einmal gezeigt, daß ökologisch und sozial faire Mode überhaupt nichts mehr mit der Ökomode der 1980er zu tun hat. Sondern diese Mode trifft absolut den Zeitgeist, klar, schick, urban.

Ich habe Euch hier nur einen Teil vorgestellt, meine persönlichen Highlights, die mich auf den ersten Blick begeistert haben. Aber meine Tasche ist voll mit Infomaterial über viele tolle Labels. Und ich freue mich schon auf das nächste Mal!

 

Follow my blog with Bloglovin

8 likes
Prev post: SaleNext post: Fair im Schnee?

Related posts

Comments

  • […] sehr Ihr meine Lieblingshose vom Herbst (erstmals vorgestellt hatte ich sie Euch hier). In meinem Besitz ist sie seit September und ein richtiger Eco-Darling geworden. […] Read More[…] sehr Ihr meine Lieblingshose vom Herbst (erstmals vorgestellt hatte ich sie Euch hier). In meinem Besitz ist sie seit September und ein richtiger Eco-Darling geworden. Vor allem auf auf […] Read Less

  • […] auf dem Bild sind rechts Ketten von Umiwi. Umiwi habe ich bereits auf der Ethical Fashion Show im letzten Jahr entdeckt. Daraufhin habe ich […] Read More[…] auf dem Bild sind rechts Ketten von Umiwi. Umiwi habe ich bereits auf der Ethical Fashion Show im letzten Jahr entdeckt. Daraufhin habe ich mir einen der Mangoholzänhänger gekauft und er ist […] Read Less

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.